Purple Planet
navioben
*blick*in*die*gegenwart* *schau*in*die*vergangenheit* *guck*zu*anderen* *kontaktiere*und*aboniere* *mal*mir*was* *dichte*mir*was* *blogge*selbst* *sieh*mich*an* *entdecke*meine*welt* *schau*zu*den*engeln* *lies*in*den*büchern* *höre*von*meinen*träumen* *blick*in*die*sterne* *triff*die*schmankys* *blätter*im*kalender* *sing*mit*mir* *flieg*mit*meinen*ballons* *gucke*fotos*an* *lerne*freunde*kennen* *reise*in*die*lila*welt*
Reif für die Insel


So, ihr lieben Leute, hier bin ich wieder. Es geht wieder los. Was ihr seht ist noch sehr französisch, ich weiß, aber etwas neues ist in Arbeit. Die letzten vier Wochen zu Hause, waren wunderbare Wochen mit wunderbaren Menschen, allerdings waren sie nicht grad lang und meistens hatte ich weder Zeit noch Muße irgendetwas hier zu schreiben oder zu tun. Also ist alles noch nicht soweit fertig wie es sollte, aber so kann man wenigstens noch ein paar Tage den Eiffelturm bewundern, bevor er weg kommt.
Jetzt geht es also nach Irland. Ich fühle mich ... Hmm, gute Frage, gerade geht es eigentlich, aber trotzdem nicht so prickelnd. Gestern abend als ich ins Bett bin war es ganz schlimm. Ich bin doch ziemlich nervös. Insgesamt freue ich mich aber, ich denke, ich werde eine super Zeit in Dublin haben und alles wird ganz toll. Wenn ich nur diese Nervosität und den Abreiseunwillen ausschalten könnte...
Die letzten Wochen seit ich aus Frankreich zurück bin, habe ich wohl so gut es geht ausgenutzt. Wenig Zeit, viel zu tun, nicht alles geschafft, aber immerhin einen Großteil. Es hat aber auch gedauert bis ich mich hier wohlgefühlt habe. In der ersten Woche war die Sehnsucht nach Paris noch größer. Dann kamen zwei Wochen, in denen ich am liebsten hier geblieben wäre und die letzte Woche habe ich in Vorfreude auf Dublin verbracht. Und jetzt sitze ich wieder hier, ein paar Stunden vor der Abfahrt. Bin gerade aufgestanden, werde gleich unter die Dusche springen und in zwei Stunden machen wir uns auf den Weg.
Was soll ich jetzt noch erzählen... Noch gibt es nicht viel. Bleibt mir eine treue Leseschaft und wo ich jetzt von so vielen gehört haben, die hier regelmäßig vorbeigucken ohne einen Mucks von sich zu geben, kommentieren ist nicht verboten! Also, Irland liegt vor mir, Deutschland erstmal wieder hinter mir! Schön war die Zeit hier, Ende Juni/Anfang Juli bin ich wieder da, ich freu' mich schon riesig *g*. Bis dahin, macht es gut, wir lesen uns!
13.1.07 05:37


Werbung


Irisches Irland


Da bin ich also, so ganz irisch aus Irland (überseht einfach das Frankreich-Layout). Denn Irland ist schon ziemlich irisch finde ich. Gefällt mir.
Also, ich bin gut angekommen! Habe all mein mehr oder weniger übermäßiges Gepäck in den Flieger gekriegt, habe es mal wieder geschafft, keinen Lesestoff in der richtigen Tasche zu haben und auch noch einen MP3-Player mit leeren Akkus und der Nachschub war auch wieder in der falschen Tasche. Dazu gab's auch nicht viel zu gucken, denn 30Sek nach unserem Start gab es nur noch Wolken zu sehen, erst noch von mitten drin dann von oben drüber und das blieb bis zum Landeanlug auch so. Aber irgendwie brauchte ich mich gar nicht groß beschäftigen, denn theoretisch waren es zwar zwei Stunden Flug (ich habe es auf einer nicht umgestellten Uhr hinterher kontrolliert), aber praktisch bin ich sicher, dass das nur 30min gewesen sein können. Als wir uns der Küste Dublins näherten und endlich wieder unter die Wolken schwebte, hätte ich dann endlich mal was spannendes betrachten können, gerade so die ersten Momentaufnahmen, die man vom Land sieht, sind ja so wichtig. Aber da war ich dann mehr damit beschäftigt, meinen Mageninhalt bei mir zu behalten. Denn so im Januar an der Küste ist es verdammt windig und ich habe doch so einen extrem schwachen Magen, also fühlte ich mich schlechter als auf'm Spacemountain. Dabei ist mir wieder bewusst geworden, warum ich nicht auf Achterbahnen gehe. Als wir endlich unten ankamen, war ich nassgeschwitzt, am Zittern und mir war sooooo übel.
Und dann hier... es ist toll! Ich bin total begeistert! Die Familie ist super, die Eltern noch recht jung und total nett, die beiden Mädels super süß. Haben mich direkt adoptiert, zwei Stunden nachdem ich angekommen war und wir grad wieder im Auto saßen, die Frage warum ich denn im Sommer wieder weg muss. Dazu haben beide auch noch sehr amüsante Geburtstage (2.9. und 1.4.), das kann ja nur positiven Einluss haben. Das neue Baby, was am 4. Februar kommen soll, aber auch schon früher erwünscht wird, wird übrigens noch ein Mädchen sein. Es ist anders als in Frankreich, ich fühle mich noch mehr als Gast als zum arbeiten. Man gibt sich solche Mühe mit allem und überhaupt wie was läuft, darüber wollen wir erst heute abend sprechen. Bisher wurde mir nur alles eingerichtet, ich wurde überall mit hin genommen und mir wurde die Gegend gezeigt, sogar das Haus von Bono heute (konnte man aber nicht sehen *lol*).
Gestern waren wir auch noch sofort ein bisschen unterwegs um ein Paar Kleinigkeiten zu besorgen, dabei habe ich meinen ersten irischen Regen genossen. Heute im Gegensatz dazu den erste irischen Sonnentag. Natürlich sind mir auch die ersten irischen Schafe (und dann die zweiten, dritten, vierten, ...) zu Augen gekommen und ich habe mein erstes Guiness zum Abendessen getrunken. Joah, ich mag es. Vielleicht ein bisschen lasch, wenn man anderes gewohnt ist, aber im Pub soll's nochmal viel viel besser sein.
Gestern abend hätte ich schon fast gebloggt, aber ich bin dann doch irgendwann sehr müde ins Bett gefallen, das übrigens sehr bequem ist. Und mit einer Masse an Bettdecke drauf, wie ich sie sonst nur aus Berlin kenne ;-). Mein ganzes Zimmer ist sehr schön und ich habe auch Platz ür alle meine Sachen (noch *g*) und sogar der Laptop inkl. Internet lief sofort. Heute morgen habe ich sogar ausgeschlafen, obwohl ich um 9h als ich Kinderstimmen in der Küche gehört habe auch aufgestanden bin, aber ich war tatsächlich von allein wach (ich komm ja auch dank der Zeitverschiebung eine Stunde früher ins Bett *haha*). Und nach dem Frühstück sind wir dann zu einem Spaziergang an den Strand gefahren. Nicht die Küste, die von hier aus am nächsten wäre, die wurde mir gestern schon aus dem Auto gezeigt, sondern einiges weiter südlich, eine Bucht names Brittas Bay, ein klein bisschen südlich von Wicklow. Und da war es ja so schön! Hach, schon schön, viel schöner als die überfüllten, abgemessenen Strände in Cannes. Dafür kann man in Cannes aber baden und hier geht das nur wenn man wirklich absolut verrückt und abgehärtet ist. Aber es soll Menschen geben, die das tun, nicht nur im Sommer.


Wie man sieht, Sonnenschein! Mit dem wurde ich heute morgen geweckt und der lässt erst grad nach, weil es jetzt dunkel ist. Aber sonst nur schön und blauer Himmel. Was allerdings nicht dem irischen Regenklischee widerspricht, wir hatten heute nur einfach Glück, denn meistens wechseln sich Sonne und Regen schneller ab als man gucken kann und so geht es das ganze Jahr durch.
Das einzige was noch nicht so perfekt ist, ist mein Englisch. Das macht mir doch etwas zu schaffen, ich bin anderes aus Frankreich gewohnt. Aber dafür suche ich grad schon nach Sprachkursen und bis ich wieder komme klappt das sicher um einiges besser. Also voller Motivation ins Abenteuer. Bei Chloe hilft allerdings auch das beste Englisch nicht, denn die kann kein f und v aussprechen, was das Verständnis mal richtig schwierig macht. Sophie heißt aus ihrem Mund Dopie... *g* Sophie ist da zum Glück anders und sonst erscheinen die beiden mir schon irgendwie älter als sie sind. Chloe kann zum Beispiel schon bis 20 zählen (sie kann die Zahlen nur nicht aussprechen bzw. halt anders weil f und v = d, b und p) und die ist doch grad mal 2! Und Sophie ist schon ziemlich selbstständig und auch richtig gut erzogen. Also auf jeden Fall ganz tolle Kinder. Und der Hund (Bailey, 2 Jahre) ist auch lieb und ich kann mit ihm (bzw. ihr) leben obwohl es ein Hund ist. Sie ist nur ein bisschen zu lieb und verspielt so dass man sie einfach nicht mehr los wird. Das soll's jetzt erstmal sein für heute, vielleicht finde ich ja mal irgendwas zu tun, dann fühle ich mich nicht mehr so unsinnig und muss nicht bloggen *g*. Also viele Grüße aus Dublin, wünsche euch einen schönen Abend!
14.1.07 18:23


Gratis bloggen bei
myblog.de