Purple Planet
navioben
*blick*in*die*gegenwart* *schau*in*die*vergangenheit* *guck*zu*anderen* *kontaktiere*und*aboniere* *mal*mir*was* *dichte*mir*was* *blogge*selbst* *sieh*mich*an* *entdecke*meine*welt* *schau*zu*den*engeln* *lies*in*den*büchern* *höre*von*meinen*träumen* *blick*in*die*sterne* *triff*die*schmankys* *blätter*im*kalender* *sing*mit*mir* *flieg*mit*meinen*ballons* *gucke*fotos*an* *lerne*freunde*kennen* *reise*in*die*lila*welt*
Mottowoche Pt.1: Ganz in weiß


White Flag (Dido); Black Or White (Michael Jackson); The Sound Of White (Missy Higgins); White Wedding (Billy Idol); Schwarz auf weiß (Max Mutzke); White Trash Beautiful (Everlast)


Wie man sieht, die letzte Schulwoche hat begonnen! Und damit auch unsere Mottowoche, deren Anfang heute unter dem Thema WEIß lief. Und es war sehr cool. Ich hoffe, ich kriege in den nächsten Tagen ein paar Fotos zusammel gesammelt, dann werde ich die hochladen, aber das dauert garantiert etwas. Es hätte wohl keiner von uns mit so einem Erfolg gerechnet. Von ca. 110 Leuten waren wirklich nur ein paar einzelne nicht komplett in weiß. Und es war den ganzen Tag ein tolles Bild, überall nur weiße Gestalten. Okay, ein bisschen kam man auch auf den Gedanken "Krankenhaus" oder direkt "Geschlossene Anstalt"... ;-)
Aber wirklich, super Idee! Und ich hätte nie gedacht, dass so viele mitmachen, das ganze so einen Saß macht und auch noch so cool aussieht. Das motiviert auf jeden Fall für die letzten Schultage. Und oh wunder, so auf die letzten Tage fängt man auf einmal an, sich allgemein wohler zu fühlen. Ist schon komisch. Wenn das so weiter geht, mögen wir uns am Ende sogar noch... *g*

Morgen ist Hawaii/Strand angesagt. Da muss ich mir noch ein bisschen über mein Outfit Gedanken machen. Und einen Kuchen muss ich gleich noch backen, für's Frühstück in Physik. Wir machen nichts anderes mehr! Heute schon ausgiebig gefrühstückt und das gibt es jeden Tag. Irgendwie haben wir nichts mehr zu tun... Ja ja, die faulen Abiturienten...

Der Plan für diese Woche ist also eher wenig schulorientiert, nur noch so zum Spaß. Zweimal werde ich mich zu netten Konzerten begeben, am Mittwoch und am Donnerstag. Freu' ich mich schon drauf! Diesmal auch ohne stressige Laune. Denn ich bin ja allgemein gut drauf, weil ich nur noch 3x Schule habe und eigentlich grad alles gut gelaunt ist. Irgendwie wiederhole ich mich. Ok, ich geb's zu, ich habe nicht so wirklich spannende Sachen zu erzählen. Dann hör' ich jetzt lieber auf und meld mich morgen im Aloah-Fieber wieder.
3.4.06 16:53


Werbung


Mottowoche Pt.2: Aloha Hawaii


Island Of Dreams (X-Perience); Ain't No Sunshine (Bill Withers); Havana Nights (Black Eyed Peas); Samba de Janairo (Bellini); Cruel Summer (Ace Of Base); Sunshine Baby (Reamonn); Island In The Sun (Weezer)


Das war also der zweite Tag unserer gnadenlosen Mottowoche, heute mit dem Thema Haiwaii oder Strand und wenn man nichts besseres hatte auch einfach nur Sommer. Irgendwie so halt... Und es war noch lustiger als gestern, natürlich auch bunter und auch um einiges chaotischer. Sah zwar nicht ganz so schön aus wie gestern, weil nun mal alle verschieden bunt waren, aber dafür sahen wir alle viel ausgeflippter aus. Ich habe Leute mit echten Bastmatten um gesehen! Größtenteils, besonders die vorderen Stunden war natürlich an Unterricht nicht zu denken, wir haben nicht nur durchgehend gefrühstückt, sondern nur noch mit ganz viel Musik Party gemacht. Und tausend wirre Fotosessions. Noch nicht einmal der Regen, der prompt anfangen musste als wir für's Gruppenbild des Tages posierten konnte uns stören. Wir haben ihn halt einfach wieder verscheucht.
Jetzt warte ich grad auf Fotos. Zum einen auf das besagt Gruppenfoto - auf dem ich heute sogar drauf bin!!! - zum anderen auf Micha, die mir die Ergebnisse meiner privaten Fotosession schicken soll. Ich hoffe, man beeilt sich ein bisschen, damit ich den Blog fertig machen kann.
Was mit dem Bild da von gestern passiert ist, habe ich keine Ahnung. Irgendwie bin ich da abhanden gekommen. Ich glaub, in letzter Sekunde ist mir jemand vor die Nase gesprungen. Und weil wir ja immer zig Durchgänge gemacht haben, wurde wohl prompt das ausgewählt, wo ich nicht mit drauf bin. Klar, ich hab's immer so mit Fotos!

Der sagenumwobene Cola-Kuchen ist auch ganz gut geworden, ein bisschen sehr süß, aber zu süß kann's ja bekanntlich nie sein. Ok, der Guss war zu flüssig, also merken, nächstes Mal ein bisschen mehr Puderzucker, dafür weniger Cola in den Guss und alles ist in Ordnung. Bin auf jeden Fall wieder gesättigt für die nächsten Wochen. Ich glaube, wenn die Woche vorbei ist, habe ich 15 kg zugenommen. Nur noch essen, jeden Tag essen...

Heute abend muss ich mall versuchen pünktlich ins Bett zu kommen. Letzte Nacht war mal wieder total grausam. Aber diesmal lag es nicht an wirschen Träumen und ich war auch nicht zu ausgeschlafen. Nein, wir hatten ein kleines Gewitter über uns hängen. Direkt über uns! Dreimal bin ich vom Donner aufgewacht und habe mich zu Tode erschreckt. Es war so laut als säße man mitten drin oder als würde grad ein ganzes Haus zusammenstürzen. Ich nehme also grad mal zurück, dass ich Gewitter mag, solange ich nur im trockenen bin. Das war doch nicht so angenehm. Ich hab nur noch den Kopf unter die Decke gesteckt und mir die Ohren zugehalten. Auf jeden Fall hat es mich daran gehindert, heute morgen ausgeschlafen zu sein.

Ich warte übrigens immer noch auf irgendwelche Bilder... Dabei lasse ich mir schon solche Zeit mit schreiben. Ich werd jetzt erstmal meine Sachen für morgen zusammen suchen. ich muss irgendwo noch eine Schlafmütze habe, die würd' ich morgen gern aufsetzten, zu meinem schicken Nachthemd. Und es ist so toll, ich kann mein Kissen mit zur Schule nehmen! Endlich mal zwei Stunden Geschichte gemütlich schlafen und nicht so unbequem auf dem harten Tisch. Dann verabschiede ich mich mal mit einem kraftvollen Aloha-he-Aloaloa-he!
4.4.06 18:59


Mottowoche Pt.3: Schlafmützen & Pyjamaparty


Beds Are Burning (Novaspace); Bed Of Roses (Bon Jovi); I'd Rather Sleep Alone (Berenice); Bist du nicht müde (Wir sind Helden); Who's Been Sleeping In My Bed (Bro'Sis); Only When You Sleep (Reamonn); Let's Go To Bed (No Angels); Falling In Bed (Robbie Williams)


Ich warte mal wieder auf Fotos von heute und nutze diese Zeit auch direkt zum Bloggen. Der dritte Tag, der ganz den Schlafanzügen gewidmet war, ging sehr schnell um. Da ich mir die ersten beiden Stunden gespart habe und dann eh nur noch zwei hatte, bin ich quasi hin und kurz danach auch schon wieder weg. Heute war auch irgendwie energieloser. Muss an den ganzen Schlafsachen und Kissen gelegen habe. Überall nur gähnende, schlafende Leute... Also gut war es trotzdem und wieder ein voller Erfolg und heute wird es auch endlich ein Foto MIT mir geben. Und insgesamt habe ich auch viel mehr schöne Fotos gemacht als die letzten Tage. Aber sonst doch sehr schläfrige Stimmung. Frühstücken kann aber auch echt anstrengend sein! *g* Insgesamt macht es irre viel Spaß und das war echt 'ne super Idee, das zu machen. Mal gucken, wie es so am Freitag wird, ob da auch alles so klappt, wie wir es uns vorstellen. Ich habe grad schonmal ein bisschen was eingekauft, man muss ja vorbereitet sein.

Für heute werde ich mich aber gleich vom heutigen Motto verabschieden, denn ich fahr gleich nach Köln um AK4711 zu sehen. Und da will ich ja keine Schlafmütze sein, sondern ein bisschen Party machen. Das Problem ist grad nur, dass es noch viel zu früh ist und ich noch viel zu viel Zeit habe, um mich fertig zu machen. Und ich habe grad nichts zu tun.

Ich überlege grad, was ich letzte Nacht geträumt hab'. Ich weiß es gar nicht mehr, ich weiß nur noch, dass ich es heute morgen noch wusste. Nee, keine Chance, wenn es mir noch einfällt werde ich es erzählen. Schade, ich wüsste es jetzt gerne.
Wurde eigentlich meine immer passende wundertolle Musikzusammenstellung bemerkt? Ich gebe mir immer so viel Mühe, die passenden Songs zum Motto (Mehrzahl: Mottos, Motti, Motten???) zu finden. Heute finde ich es richtig gelungen. Aber morgen (Abendkleidung/Schicki-Miki)? Ich befürchte, das wird schwierig, da muss ich mir noch Gedanken machen und Rat suchen.
Ich gehe jetzt erstmal was essen und die Zeit weiter verklüngeln.
Tja, nachdem ich jetzt drei Stunden gewartet habe und nichts passiert ist, wird es wohl heute keine Fotos geben *grummel*. Denn ich muss gleich los um endlich wieder kölsche Luft zu schnappen und noch länger kann ich hier nicht rumsitzen. Schade, aber gibt's dann halt nachgereicht. Wünsche euch einen schönen Abend, ich werd ihn hoffentlich haben!
5.4.06 17:02


Auf der Suche nach einem System


Es ist soweit, die Schule liegt weitgehend hinter mir. Nie wieder früh aufstehen, den Bus um 19 nach (oder um halb oder um 38 *g*) nehmen, nie wieder am Hbf in die volle Bahn um 40 quetschen oder ganz allein weil zu spät mit schlechtem Gewissen auf eine spätere warten, nie wieder sich über die kaputten Rollstreppen an der U-Bahn ärgern, nie wieder im Rennen die Treppe hochfliegen und nie wieder inzwischen mit sehr schlechtem Gewissen im stillen verlassenen Flur vor der Tür stehen und sich nicht trauen zu klopfen, weil man jetzt schon viel viel zu spät ist. Und ich bin froh drum!
Doch vor mir liegt etwas viel schlimmeres. Die Ferien der Grauens haben begonnen, jetzt ist lernen angesagt. Und ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll. Gestern habe ich mir einen Tag Ferien gegönnt um dann heute vollmotiviert loslegen zu können. Erst hab ich aufgeräumt und gesaugt, denn sogar ich kann nicht im Chaos lernen, dann habe ich meine Ex-Schulsachen von meinen Abisachen wegsortiert, dann die restlichen geordnet und sytematisch aufgeteilt. Und das war's dann mit System. Wie geht's jetzt weiter? Okay, Kunst, Geschichte und Deutsch müsste kein Problem werden. Das sind drei übersichtliche Packen geworden, die einfach nur wiederholt werden wollen.
Aber was soll ich bitte sehr mit Mathe machen? Ich habe hier einen Stapel aus 15 Heften, 3 Büchern und noch Kleinkram vor mir liegen, der ungefähr vier mal so hoch ist wie die anderen drei. Das einzige was ich geschafft habe, ist das ganze chronologisch zu ordnen, aber nach welchen System soll ich das denn alles lernen? Ich verzweifel momentan, wenn ich mir das so angucke und von Motivation ist nicht mehr viel zu spüren. Aber dazu sind die "Ferien" ja schließlich da...

Meine richtige entspannte Feierzeit habe ich ja schon ausgenutzt, von Mttwoch bis Freitag habe ich quasi nichts anderes gemacht. Deshalb auch nichts mehr hier geschrieben, keine Zeit, zuviel Party gemacht.
Nach meinem letzten Eintrag waren wir bei AK4711 in Köln und am Donnerstag in Wuppertal. Es waren beide ganz tolle Auftritte, die sich sowas von gelohnt haben. Beide sehr unterschiedlich, mit eigenem Charakter sozusagen, aber beide wirklich besonders. Wenn ich jemals Fotos haben sollte, denn ich habe in Wuppertal sogar ein paar gemacht, werde ich sie auch mal hochladen. Und die Mädels haben jetzt auch eine eigene Dates-Liste gekriegt, weil ich tatsächlich schon den Üerblick verliere. Ja ja, typisch... Also gucken unter Chroniken! Fotos, wenn es sie dann mal geben sollte, werden sich dann natürlich unter Fotoalbum finden.

Bisher stehen da aber übrigens auch welche von der Mottowoche, nicht viele, weil die mir leider immer nur so sparsam geschickt wurden, aber wenn ich jemals mehr kriege, dann werd ich ganz viele hochladen.
Ja, die Mottowoche... Die ging auch letzte Woche zu Ende. Am Donnerstag war "Abendgarderobe", wovon es ein schönes Gruppenbild gab, aber sonst war der Tag eher unenthousiastisch. Ok, ich hatte einen dicken Kopf von Mittwochabend und war etwas zu müde. Leider hab' ich keine anderen Fotos mehr gekriegt und deshab hatte ich keine Lust, was dazu zu schreiben.
Das große Finale folgte dann am Freitag (inklusive dicken Kopf von Donnerstagabend - aber nicht so wie am Tag zuvor). Wir bekamen unsere Zulassungen, schafften es noch mehr oder weniger Fotos zu machen (für's Gruppenbild hat's nicht mehr gerreicht), haben uns in unsere geilen Schutzanzüge geschmissen, sind nicht ganz so erfolgreich zum Bonbonswerfen durch die Schule gerannt (abgeschlossene Klassen! Frechheit!!! - war aber nicht mehr schlimm, wir waren eh schon alle blau), haben erst auf dem Schulhof, dann im Stadtpark gefeiert, ich hab irgendwann hinter irgendeinen Busch gereihert, die Party ging wohl noch ein paar Stunden weiter, ich hab' es aber auf myteriöse Weise nach Hause geschafft und dann habe ich geschlafen... und geschlafen... und geschlafen... und geschlafen... Abends haben sich viele nochmal zum Feiern getroffen, ich nicht. Ich habe geschlafen... Ich bin um 14h am Freitag ins Bett und habe geschlafen bis Samstag mittag! Ich finde, diese Leistung ist Anerkennung wert. Und dann war halt gestern, der Tag, den ich genutzt habe um mich zu regenerieren und zu verschnaufen.

Anfangs hat das noch geklappt, aber doch nicht komplett. Denn zu allem Überfluss... Ich bin/werde krank!!! Ich werde so selten krank (abgesehen von so piseliegen Sachen, wie Schnupfen) und jetzt scheint es grad der Fall zu sein. Eine Mandelentzündung. Und jetzt sag bitte niemand, ich würd mir das einbilden, weil ich 'ne Ausrede suche, um nicht lernen zu müssen. Ich weiß wie sich mein Hals anfühlt! Und ich kenne auch die Unterschiede zwischen Halsschmerzen, weil zuviel geschrien oder ähnliches und dicken Mandeln. Dazu kommen Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel. Es gibt wirklich keinen unpraktischeren Moment. Ok, vieleicht am Tag der Abiprüfung wäre es noch unpraktischer. Aber falls das nicht wieder weg geht, sondern mich für ein paar Tage flachlegt (noch ist es ja zum Glück nicht so weit, ich fühl mich zwar schlecht, aber noch nicht grausam), wäre das wirklich nicht gut und würde mir wertvolle Lerntage klauen. Ich hoffe einfach mal auf das beste, lutsche Halstabletten und ernähre mich von Paracetalmol, trinke viel und und und... Drückt mir die Daumen, dass ich morgen nicht krank bin!
Das soll jetzt erstmal reichen um die letzten Tage zusammen zu fassen. Auf jeden Fall hat es schonmal gereicht um meine Stapel mit etwas mehr Abstand betrachten zu können und jetzt werde ich mich draufstürzen und mir irgendein Lernsystem ausdenken und dann werde ich alles alles lernen und hinterher bin ich so perfekt in Mathe, dass ich in die Nachprüfung muss, weil ich zu gut bin. Tschakka.
Ich wünsche euch eine schöne (Ferien-)Woche, wahrscheinlich werde ich mich öfters blicken lassen, als ich sollte um mich abzulenken. Aber ich werde versuchen, wenigstens ein bisschen konsequent zu bleiben.
9.4.06 16:26


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de