Purple Planet
navioben
*blick*in*die*gegenwart* *schau*in*die*vergangenheit* *guck*zu*anderen* *kontaktiere*und*aboniere* *mal*mir*was* *dichte*mir*was* *blogge*selbst* *sieh*mich*an* *entdecke*meine*welt* *schau*zu*den*engeln* *lies*in*den*büchern* *höre*von*meinen*träumen* *blick*in*die*sterne* *triff*die*schmankys* *blätter*im*kalender* *sing*mit*mir* *flieg*mit*meinen*ballons* *gucke*fotos*an* *lerne*freunde*kennen* *reise*in*die*lila*welt*
Sowas wie ein Anfang


Katalysator; Sexappeal; Liebe ist nicht weil sondern trotzdem; Stimme der Vernunft; Ich will k?ssen; Ich mach dich; Macht nix (AK4711)
Heute ist der richtige Tag um zu schreiben. Es hat ein klein wenig l?nger gedauert, als geplant. Ich war f?r alles zu faul und hab so gewisse Sachen ?fters mal vor mir hergeschoben. Aber ich denke nicht, dass mir das jemand wirklich ?bel nehmen wird. Aber meine eigene Bedingung hab ich jetzt erf?llt, und das ist auch der Grund warum ich heute schreibe und nicht gestern, vorgestern, letzte Woche.

Heute habe ich den bedeutungsvollen Umschlag zur Post gebracht. Der gro?e Umschlag mit all meinen Bewerbungsunterlagen, der jetzt auf'm Weg nach K?ln nur Au Pair-Agentur ist. Ich bin auf manche der Sachen ganz sch?n stolz. Der Brief ist mit Hilfe von Micha (danke, danke, danke) wirklich toll geworden und so ist es einfach ein tolles Gef?hl, wenn man den ganzen Packen Papier vor sich ausgef?llt liegen hat. Anderseits hab ich aber auch 'ne Menge Schiss. Dass ich nicht genommen werde, weil ich nicht qualifiziert genug bin oder so. Na ja, hilft nur warten.
Auf jeden Fall hab ich mir seit Wochen vorgestellt, was f?r ein bedeutungsvoller Moment das sein w?rde, wenn ich den Umschlag unwiederruflich in den Briefkasten werfe und damit endlich fest mache, was mir viele vielleicht gar nicht mehr zugetraut haben. Im Endeffekt hab ich das Ding einfach gehetzt reingeschmissen, weil ich noch zum Bus rennen musste. ;-) So kann's also gehen...
Und so schrecklich viel mehr Gedanken als vorher mach ich mir jetzt auch nicht. Ich denk nat?rlich eh dauernd dr?ber nach, also ist da kein Unterschied. Was lerne ich daraus? Ich sollte mir nicht immer solchen Quatsch ?ber lebensver?ndernde Momente ausdenken.

Was den Tag dann noch besonders macht, ist die Musik, die ich grad h?re. Was hei?t besonders... Ich erfreu' mich immer gern an kleinen Dingen. Und auf das Album von AK hab ich mich gefreut und die Songs find ich toll und es macht mir gute Laune sie zu h?ren.
Stimme der Vernunft --> hab ich in K?ln das erste Mal geh?rt und fand ich vom Text einfach so genial. So wie in der ersten Zeile (siehe Karaoke-Bar) hab ich auch mal wieder meinen Tag begonnen und hab schon wieder ein schlechtes Gewissen. Aber was soll's... Hauptsache mir geht's gut...
Sexappeal --> musikalisch mein Highlight, h?re ich sehr sehr gerne
Geld --> live der aller aller beste *freu mich schon auf Freitag* und auch unlive rockt er ganz sch?n. Ich sitz immer vorm PC und h?pfe vor mich hin ;-)
Die absoluten Faves --> sind aber immer noch Macht nix (weiter oben geht's gar nicht) und Rock, selten dass es Songs sind, die schon vorm Album drau?en sind, denn eigentlich haben sie sich bis dahin immer schon abgenutzt. Aber nein, diesmal nicht!

Also, liebe nicht vorhandene Leserschaft (ich werd mal allgemein Bescheid sagen m?ssen), mein Rat was "Erste Hilfe" angeht:
KAUFEN KAUFEN KAUFEN !!!

Ich werd jetzt auf jeden Fall weiter sch?ne Musik h?ren und hier rumbasteln. W?nsche noch einen sch?nen Abend!
20.1.06 22:27


Werbung


Ein typischer Samstag


Sexappeal (AK4711); Cheap Love Song (Robbie Williams); I'll Be Missing You (Puff Daddy); Comfortably Numb (Scissor Sisters); Memory (Cats)
Ein typischer Samstag f?ngt grunds?tzlich erst sehr sp?t und im Bett an. Wie auch heute. Und da ich dann meistens so viel schlafe, wie nur selten, tr?ume ich auch h?ufig. Finde ich toll! Ist immer so ein kleines Kopfkino, denn ich tr?ume sehr regelm??ig wenn ich ausschlafen kann und kann mich auch h?ufig dran erinnern.
Heute waren wir auf einem Campingplatz in Essen (!!!), aber nur um ihn anzugucken, glaube ich. Dort waren aber Bungalows wie in Italien und es stellte sich raus, dass es der selbe Campingplatz war. Deshalb haben wir entschieden, da der Platz in Sorrent ja so sch?big war, auf keinen Fall dort hin zu fahren, sondern doch nach Bremen. Was mir nat?rlich gefiel. Als Erkl?rung, es geht um unsere kleine Zelttour im Mai, wir wollen zu viert nochmal ein paar Tage zelten. Ich m?chte gern nach Bremen, muss aber die anderen noch davon ?berzeugen. Dann meinte meine Mutter (jetzt wieder im Traum), dass ich das Auto haben k?nnte, um uns nach Bremen zu fahren. Leider, ein reiner Wunschgedanke. Wie waren noch in der Stadt (also Essen) am Fu?e des Berges, auf dem der Campingplatz lag einkaufen und der Traum endete, als wir in einer Schlange an einer Kasse standen.
Hm... mal wieder ein total sinnloser Traum. Aber die haben bei mir eh normaler Weise nichts zu sagen, sondern ich denke einfach weiter ?ber die Sachen nach, an die ich den Tag ?ber denke. Diesmal also einmal ?ber unsere Zelttour und mein Wunschziel Bremen und dass wir uns vorhin getroffen haben um das Video von unserer Italienfahrt zu gucken.

Davon bin ich auch grad wieder gekommen. Ich bin wie erwartet doch recht fr?h wieder abgehauen, nachdem Film und Fotos fertig waren. Da ich von den Fotos schon wusste, dass ich auf keinem einzigen drauf bin, hatte ich das f?r den Film schon richtig vermutet. Ein einziges Mal sage ich was und das ist koplett aus dem Kontext genommen, so dass es total bescheuert wirkt. Ich hab's nicht so mit Film und Fotos von mir. Was soll's...

Und jetzt war ich grad wieder zu Hause und hatte, da ich wie immer an einem typischen Samstag bis nachmittags geschlafen und bis auf heute abend auch nichts spannenderes gemacht habe als vor'm PC zu sitzen, nat?rlich keine Lust ins Bett zu gehen. Da diskutiere ich doch lieber ?ber das s und seine Eigenschaften als Anh?ngsel. Das hat ja eigentlich schon eine ziemlich gro?e Karriere als Anh?ngsel gemacht. Eine Weltkarriere sogar. Heffentlich steigt ihm das nie zu Kopf und es bleibt immer auf dem Boden der Tatsachen.

Mehr habe ich nat?rlich nicht zu erz?hlen, denn es war ja ein unspektakul?rer typischer Samstag und morgen wird ein typischer Sonntag. Ich liebe das Wochenende!
22.1.06 00:18


Bewerbungseingang


Eins Live...
Voller Verbl?ffung habe ich gerade feststellten, dass sich Multikultur, die Au Pair-Organisation, schon bei mir gemeldet hat. In einer sehr netten Mail, wurde ich dar?ber informiert, dass meine Bewerbung angekommen ist, soweit in Ordnung ist (h?tte noch etwas gefehlt, h?tte ich Bescheid bekommen) und sie schon weiter geschickt wurde zur Partnerorganisation nach Frankreich. Die k?mmert sich jetzt um die Vermittlung zwischen mir und einer Familie. Das n?chste, was also auf mich zukommt, ist dass sich die Familie per Telefon bei mir meldet. Das kann recht bald passieren, aber ich wei? auch, dass es genauso gut noch Monate dauern kann. Als einfach warten... Nur halt dumm, wenn man nicht genau wei?, wann es denn soweit ist. Aber in der Zeit kann ich jetzt versuchen, mich perfekt auf dieses Gespr?ch vorzubereiten (am besten schonmal 'nen Text auswendig lernen *g*) und mich komplett verr?ckt zu machen.

Wir hatten heute einen kleinen Internetausfall. Ich hab nat?rlich sofort wieder Panik gekriegt, als ich gerade feststellte, dass sich, nachdem heute mittag pl?tzlich alles weg war, vorhin immer noch nichts wieder regte. Aber pl?tzlich lief wieder alles. Verstehe wer will.... Hauptsache es l?uft.

Und ich durfte heute mal wieder mit Bus und Bahn durch das ganze Umland reisen. Mache ich irgendwie gerne. Man sitzt im warmen und guckt sich die in der Sonne liegende Landschaft an. Nur um zur Neurologin nach Essen Kupferdreh zu kommen brauche ich jeweils 1 1/2 Stunden Hin und Zur?ck. Dort kam ich heute zum Gl?ck auch wieder recht schnell weg und es war auch angenehmer als letztes Mal. Bald hab ich das ja auch hinter mir, da sieht man mal wieder wie schnell die Zeit vergeht.

Mehr gibt's nicht. Ich warte immer noch verzweifelt auf neue Termine von Lucy, aber es kommt noch nichts. Aber man soll ja die Hoffnung nie aufgeben. Irgendwann... Und dann wird sich meine Gem?tsfassung auch wieder bessern. Jetzt bin ich super m?de (wie so oft), habe grad schonmal geschlafen und freu mich schon wieder auf mein Bett. Noch nicht sofort, aber bald...
23.1.06 19:36


Let It Snow


Through The Dark; Universe & U; Other Side Of The World; Miniature Disasters; Black Horse And The Cherry Tree; Suddenly I See (KT Tunstall); Du lebst nur einmal (DTH); Kids (Robbie & Kylie); Rosario Tijeras (Juanes); Thank God I Found You (Mariah Carey); Eleven Out Of Ten (No Angels)


Der Schnee ist wieder da! Wei?e, zur Zeit gro?e, manchmal auch kleine Flocken fallen seit heut mittag vom Himmel und ich hab mich nat?rlich wieder wie ein kleines Kind gefreut. Schnee ist eindeutig das einzige, was ich dem Winter abgewinnen kann. Es sieht so sch?n aus, wenn alles wei? ist, es macht mir Spa? drau?en zu stehen, nach oben zu gucken und mit dem Mund Flocken zu fangen und am allersch?nsten ist es nat?rlich wenn man drinnen im warmen sitzen und das Treiben unbeeintr?chtigt beobachten kann. Ok, es ist nat?rlich wieder unpraktisch, dass heute Mittwoch ist und wir immer Donnerstags Schneedienst f?r unsere Hof haben. Aber das vernachl?ssige ich jetzt mal und widme mich lieber wieder der reinen Schnnebetrachtung.
Am besten mit einem hei?en Tee, den ich auch grad wieder habe. Vor mir steht eine hei?e Tasse Waldfrucht mit Honig. Mhh... ?berhaupt mutiere ich momentan zu einem totalen Tee-Verehrer. Ich hab noch nie soviel Tee ?ber den Tag verteilt getrunken wie diesen Winter.
Und auch noch nie soviel geschlafen. Damit m?chte ich nochmal die Theorie vertreten, dass ich ein Winterschl?fer bin. Es ist viel zu dunkel und viel zu kalt um wach zu bleiben. Warum k?nnen wir uns nicht Anfang Dezember ins Bett legen und erst wieder im M?rz aufstehen? Die wichtigsten Feiertage kann man doch auch genauso gut in den Sommer legen. Feuerwerk und Karneval machen bei warmen, sonnigen Wetter eh viel mehr Spa?.

Ich habe gestern schlechten Gewissens festgestellt, dass ich mein Tagebuch vernachl?ssige. Nicht nur dank dem Blog, sondern auch schon vorher. Es passieren so wenig wichtige Sachen und ?ber die unwichtigen lasse ich mich ja hier weitgehend aus. Warum ich deshalb ein schlechtes Gewissen habe? Ja ja, ich wei?, Dinge f?hlen nichts, werden jetzt wieder alle sagen. Ich denke da nat?rlich mal wieder anders dr?ber. Besonders Tageb?cher sind glaube ich hochempfindlich, wenn man sie nicht nutzt. Wenn sie voll und dick sind, sind sie gl?cklich, aber wenn sie nach ein paar Seiten vereinsamen und die Geschichten nie ein Ende finden, deprimiert das garantiert.
Ich liebe meine Tageb?cher, auch wenn ich manchmal gegen meine Schreibfaulheit k?mpfen muss. Aber es ist ein so tolles Gef?hl, wenn ich die sieben schon voll geschriebenen durchgucke.
Ich hoffe, ich habe sp?ter nicht solche verr?terischen Freunde wie Kafka, sondern dass meine lieben B?cher so behandelt werden, wie es ihnen zusteht. Jetzt gibt es ja zum Gl?ck auch die passende Hymne, an all die lieben Tageb?cher dieser Welt. Ich will nur mich und dich... Endlich spricht mal jemand dieses Thema an.

Gestern bin ich bei rumgoogeln auf einen lustigen Blog gesto?en. Und dabei hab ich nur nach weiteren Artikeln ?ber die Buffy-Wiederholungen ab M?rz bei Kabel1 gesucht. Find ich ?brigens gro?- gro?- gro?artig. Hab zwar so ziemlich alles, aber ein paar Folgen sind mir durch die Lappen gegangen und ich glaube, mir fehlt sogar fast die gesamte 4. Staffel. Warum ich jetzt davon erz?hlen wollte, wei? ich auch nicht mehr. Mach ich eigentlich nur ganz gerne, ab und zu. Dann halt zum Thema Buffy. Ich verbringe momentan immer sehr viel Zeit drauf, zu lesen. Die fiktionale Staffel 8 hat es mir sehr angetan. Der Link dazu findet sich schon seit geraumer Zeit da auf der linken Seite. Gibt es eigentlich schon sehr lange das Projekt, und ich wusste davon auch, aber ich habe es nie geschafft, damit anzufangen. Aber vor ein paar Wochen, ich glaub, in den letzten Ferien halt. Und es macht fast soviel Spa? wie es im TV zu sehen. Leider ist es nicht so gem?tlich vor meinem PC, das ist der einzige Abstrich. Und ich brauche wirklich Ewigkeiten, aber das ist nicht negativ. Es ist einfach toll zu lesen und das h?tte ich nie gedacht. Super Arbeit!!! Also falls einer von euch Buffy-Fan ist, unbedingt mal vorbei schauen.

Ach und Au Pair-Neuigkeiten gibt es ja auch. Aber keine gro?en. Ich muss in Frankreich keine Steuern oder so zahlen! *lol* Okay, zur Erkl?rung, ich hatte gelesen, dass man das als Au Pair in Schweden oder ?hnlichem machen muss. Und das war nicht grad wenig. Und wenn das dann vom Taschengeld abgeht, bleibt nicht mehr viel ?ber. Deshalb hatte ich mir ein bisschen Sorgen gemacht, weil ich nirgendwo mehr was dazu gefunden hatte. Aber Entwarnung, ich brauche das nicht und sonst alles bezahlt eh die Familie.
Ich hab' schon angefangen, mir einen Fragebogen zusammen zustellen, damit ich nicht irgendwann eiskalt am Telefon ?berrascht werde. An was man alles denken muss...

So, jetzt reicht es aber erstmal. Hilfe, hat das heute lange gedauert! Manchmal brauche ich echt massig Zeit um was zu schreiben, aber wenigstens nicht so lang wie handschriftlich, da s??e ich jetzt noch mindestens eine Woche hier. Machts gut, und ich freu mich schonmal auf's Schneescheppen morgen... *g*!
25.1.06 17:52


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de